Archives

Bridderlech Deelen – partage.lu

27, rue Michel Welter
L-2730 Luxembourg

Tél: 26 842 650
Fax: 26 842 659

info@partage.lu
http://partage.lu/

Numéro de compte:
– CCP LU74 1111 1261 0097 0000

Fondée en 1966, la Fondation Bridderlech Deelen est une organisation non gouvernementale de coopération au développement qui a pour but de soutenir des personnes vulnérables en Afrique, Amérique latine et Asie, sans distinction d’appartenance ethnique, de culture, de religion, de sexe, d’âge, de conviction politique ou de handicap.

En étroite collaboration avec les partenaires locaux, Bridderlech Deelen cherche à contribuer à une amélioration des conditions de vie des personnes défavorisées sur ces trois continents, notamment au niveau de l’éducation, de la formation, de la sécurité alimentaire, des services sociaux et de l’intégration dans le monde du travail. Les bénéficiaires des projets sont au centre de notre intérêt. Tous ensembles, nous aspirons à contribuer à un monde plus juste et plus équitable.

La Fondation Bridderlech Deelen vise également à conscientiser le public luxembourgeois sur les défis du développement. Convaincue que des solutions aux problèmes de pauvreté et d’inégalité sont trouvées d’abord par les populations bénéficiaires des projets et persuadée qu’en même temps ces solutions exigent un changement de style de vie chez nous et dans nos sociétés, Bridderlech Deelen se rallie aux efforts d’éducation au développement promues par les ONG et le Cercle de Coopération de Développement des ONGD de Luxembourg.

En tant que ONG agréée par le Ministère des Affaires Etrangères, Bridderlech Deelen est soutenu par le MAE et a conclu un accord cadre ayant comme sujet principal la « formation ». Depuis 2002 cet accord cadre constitue un instrument de financement et d’évaluation fiable et efficace. A l’intérieur de cet accord, Bridderlech Deelen travaille en synergies avec quatre ONG et associations du Luxembourg.

Bridderlech Deelen est membre du Cercle de la Coopération des ONGD Luxembourg et membre de CIDSE – Alliance internationale d’agences de développement catholiques – un réseau de 17 organisations d’Europe, du Canada et des Etats Unis. Dans le souci d’un appui performant aux projets de promotion de la paix, Bridderlech Deelen et Caritas Luxembourg travaillent en étroite collaboration depuis 2004 dans un accord cadre « Fridden an der Welt » en cofinancement avec le Ministère de Affaires Etrangères.


Christian Solidarity International

140, rue Adolphe Fischer
L-1521 Luxembourg

– Tel. 26.64.93.89
– Fax 26.64.93.98

info@csi.lu
www.csi.lu

Numéro de compte:
– CCP IBAN LU27 1111 0868 8772 0000

 Wer wir sind und was wir machen

CSI Lëtzebuerg ist eine 1989 gegründete Hilfsorganisation, die sich seit mehr als 25 Jahren für bedürftige Menschen einsetzt. Die Organisation ist in zwei sich ergänzenden Bereichen aktiv, nämlich in der Entwicklungszusammenarbeit und in der Eine-Welt-Erziehung.

CSI ist vom Außenministerium anerkannt und hat ein Rahmenabkommen (accord-cadre) mit ihm abgeschlossen. Somit übernimmt das Ministerium 80 % der Projektkosten.

UNSERE VISION

„Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch sich seiner Würde und der seiner Mitmenschen bewusst wird, dass er sein Potenzial entfalten und zu einer gerechteren und solidarischeren Gesellschaft beitragen kann.“

Entwicklungszusammenarbeit

csi1Im Laufe der Jahre hat CSI unterschiedliche Arten von Projekten unterstützt, doch allen ist gemeinsam, dass sie darauf abzielen, den Menschen den Sprung aus der Armut zu erleichtern und ihnen Wege aufzuweisen, wie sie ihre Lebenssituation dauerhaft verbessern können.

Heute liegt der Schwerpunkt der Entwicklungszusammenarbeit auf Bildungsprojekten zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Für CSI Lëtzebuerg ist Bildung nämlich mehr als nur ein Grundrecht. Es ist die Basis für eine verantwortungsbewusste Gesellschaft, die ihre Zukunft selbst in die Hände nimmt. Wir sind davon überzeugt, dass eine gute Ausbildung den Menschen das nötige Potential verleiht, um sich und ihre Gemeinschaft in all ihren Facetten weiterzuentwickeln. Anhand von Bildungsmaßnahmen kann man außerdem auf eine Vielzahl von Lebensbereichen einwirken: Gesundheit, Demokratie, Menschenrechte, Bevölkerungsentwicklung, Menschenrechte, Umweltschutz, usw.

Unsere Projekte umfassen alle Aspekte der Bildung: Alphabetisierung, berufliche Ausbildung, Ausbildung von Lehrern, Bau von Schulen und Ausbildungszentren für Lehrer, schulische Integration von behinderten Kindern. Die Fokussierung auf Bildungsprojekte kommt auch in unserem Slogan „Entwécklung duerch Bildung“ zur Geltung.

Bei der Umsetzung der Projekte kann CSI Lëtzebuerg auf die Unterstützung von lokalen Partnerorganisationen zählen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Projekte, da sie die Lage vor Ort und die Bedürfnisse der Menschen gut kennen. Bei der Wahl unserer Partner legen wir großen Wert darauf, dass sie gewissen Anforderungen entsprechen (z. B. in Sachen Transparenz, finanzielle Solidität, Zuverlässigkeit, Erfahrung) und dieselben Ziele verfolgen wie wir.

Eine-Welt-Erziehung

csi2Im Rahmen der Eine-Welt-Erziehung sensibilisiert CSI in Luxemburg Kinder im Grundschulalter für das Thema Zugang zu Bildung und bringt ihnen die Lernbedingungen von gleichalterigen Kindern in anderen Teilen der Welt näher. Sie lernen, weshalb es für das spätere Leben wichtig ist in die Schule zu gehen und erfahren aus welchen Gründen vielen anderen Kindern der Besuch einer Schule verwehrt bleibt. Diese Sensibilisierungsarbeit findet im Rahmen von Workshops statt und richtet sich an den 3. und 4. Grundschul-Zyklus.

Neben den Workshops organisiert CSI gelegentlich auch Ausstellungen und andere Aktivitäten, um die breite Öffentlichkeit für die mit den Schülern besprochenen Themen zu sensibilisieren.

Für CSI besteht das Ziel der Eine-Welt-Erziehung darin, dem jungen Publikum beim Blick über den Tellerrand zur Seite zu stehen, Denkanstöße zu liefern, Überlegungen zu begleiten und jedem die Möglichkeit zu geben, sich entsprechend seiner Lebenssituation für eine bessere Welt einzusetzen.

„Bildung ist die beste Waffe, um die Welt zu verändern.“

(Nelson Mandela)


Fondation Caritas Luxembourg

29, rue Michel Welter
L-2730 Luxembourg – Gare

Tél: 40 21 31-500
Fax: 40 21 31 409

caritas@caritas.lu
www.caritas.lu

Numéro de compte:
IBAN LU 34 1111 0000 2020 0000

Notre philosophie d’action

Le Service Coopération Internationale Caritas a pour mission d’apporter les moyens et de mobiliser les populations afin de soulager de manière prompte, efficace et durable le sort des personnes frappées par la détresse.
Il est à l’origine et au coeur de l’action quels que soient la religion, la couleur de la peau, les convictions politiques, le sexe, la race, le statut social ou l’âge de ces personnes en détresse. Continue reading


Handicap International

140, rue Adolphe Fischer
L-1521 Luxembourg

Tél: 428060
Fax: 26431060

Numéro de compte:
– IBAN LU47 1111 0014 2062 0000

contact@handicap-international.lu
http://www.handicap-international.lu/

Handicap International est une association de solidarité internationale active dans plus de 60 pays qui accompagne les personnes en situation de handicap et agit pour prévenir les déficiences.

Handicap International, qui a partagé le Prix Nobel de la Paix en 1997 avec les membres de la Campagne Internationale pour Interdire les Mines (ICBL) pour son action contre les mines antipersonnel, a pour objectifs l’intégration et l’autonomie de la personne handicapée ainsi que l’aide à la réhabilitation des personnes atteintes dans leur intégrité physique, mentale et/ou sociale ou en situation de dénuement dans toutes les régions du monde. Continue reading